Steigern Sie Ihren Brennwert

Die Brennwerttechnik nutzt zusätzlich die in den Verbrennungsabgasen enthaltene Wärme. Dadurch wird weniger Gas benötigt als bei herkömmlichen Niedertemperaturkesseln. Das Resultat ist eine verbesserte Energieeffizienz, die Ihnen deutliche Einsparungen beim Brennstoffverbrauch von bis zu 30 Prozent beschert. Doch nicht nur Sie können sich freuen, sondern auch die Umwelt, da sich der Anteil des schädlichen Kohlenmonoxids und des Stickoxids deutlich reduziert.

Lassen Sie keinen Dampf ab!

Neben Kohlendioxid entsteht auch immer Wasser bei einer Verbrennung. Pro Kubikmeter Erdgas sind das etwa 1,6 Liter. Bei einem konventionellen Brenner verlässt das Wasser als unsichtbarer und nicht mehr verwendbarer Wasserdampf den Kamin. So verpufft leider ein Großteil an ungenutzter Energie und zwar der Betrag, der notwendig gewesen ist, um das Wasser auf den Siedepunkt zu bringen und dann verdampfen zu lassen. Diese Energieverschwendung wird bei einem Brennwertkessel gestoppt, da die Abgase so weit gekühlt werden, dass der Wasserdampf kondensiert und flüssig in den Abfluss tropft.